Bauarbeiten an der A1 450 Bohrungen: Vorbereitung für den sechsspurigen Ausbau am Lotter Kreuz

Bevor die A 1 ausgebaut werden kann, muss der Baugrund erkundet werden. Beim Freilegen des Bohrkerns helfen Jens Hartmann (rechts) und Niklas Duhm schon mal mit dem Hammer nach.Bevor die A 1 ausgebaut werden kann, muss der Baugrund erkundet werden. Beim Freilegen des Bohrkerns helfen Jens Hartmann (rechts) und Niklas Duhm schon mal mit dem Hammer nach.
Hendrik Steinkuhl

Osnabrück/Greven. Die A1 wird in zwei Jahren zwischen dem Lotter Kreuz und Münster-Nord auf sechs Spuren erweitert. Doch bevor gebaut wird, müssen der Baugrund erkundet, die Brücken analysiert und deren tierische Bewohner umgesiedelt werden.

„Hier“, sagt Bülent Ozcay, und zeigt auf den Asphalt. „Hier kommt das Bohrloch hin.“ Bis zu 35 Meter soll hier der Bohrer vordringen, erst durch das Brückenbauwerk, dann ins Erdreich. Am Ende kommt eine kleine Klappe auf das Bohrloch, damit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN