Hackathon in der E-Sport-Factory Osna Hack: Wie Software den Nahverkehr in Osnabrück verbessern kann

Sebastian Philipp, Unternehmenssprecher der Stadtwerke, moderierte den Hackathon.Sebastian Philipp, Unternehmenssprecher der Stadtwerke, moderierte den Hackathon.
Rüdiger Oberschür

Osnabrück. Ideen für eine smarte Stadtentwicklung sind nach den Schockwellen der Pandemie gefragter denn je. Einige davon gab es beim „Osna Hack“, der aus der E-Sport-Factory übertragen wurde. Beim finalen Hackathon-Wettbewerb standen vor allem Lösungen zur Optimierung von Mobilität und Nahverkehr im Vordergrund.

Rund 50 Teilnehmer nahmen am „Osna Hack“ mit seinem Ideenwettbewerb Hackathon teil, um smarte Lösungen für Stadt und Region zu entwickeln und vorzustellen. Das Branchenevent der Osnabrücker Start-up- und IT-Szene fand bereits zum dritten Ma

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN