Kunstprojekt in der Ebertallee Installation in Osnabrück weist den Weg in eine gerechte Zukunft

Einen "Wegweiser zur guten Zukunft für alle" hat die Künstlergruppe Zukunftskunst in der Ebertalle geschaffen. Er steht dort vom 11. Juli bis zum 17. September. Foto von links: Lena Wiggers, Ida Thalstein, Pierre Milano und Ariane Brake.Einen "Wegweiser zur guten Zukunft für alle" hat die Künstlergruppe Zukunftskunst in der Ebertalle geschaffen. Er steht dort vom 11. Juli bis zum 17. September. Foto von links: Lena Wiggers, Ida Thalstein, Pierre Milano und Ariane Brake.
Jörn Martens

Osnabrück. Auf dem Grünstreifen an der Ebertallee im Schinkel steht ab Sonntag ein „Wegweiser zur guten Zukunft für alle“. Das Kunstprojekt der Gruppe Zukunftskunst will Bürgerinnen und Bürger zum Nachdenken und Mitmachen einladen.

Die Fragen „Wo fangen wir an?“ und „Wohin wollen wir gehen?“ stehen am Anfang und Ende des Parcours an der Ebertallee. Er ist gefüllt mit Stelen auf denen in verschiedenen Sprachen Worte und Werte stehen wie: Vielfalt, Klimaschutz, Solidari

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN