Förderchaos und mangelndes Interesse Ganztag an Osnabrücker Grundschulen bleibt eine Herausforderung

Der Bau einer Mensa nebst Küche wie hier im vergangenen Jahr an der Grundschule in Hellern lässt sich in den schalen Förderfenstern von Bund und Land nicht verwirklichen.Der Bau einer Mensa nebst Küche wie hier im vergangenen Jahr an der Grundschule in Hellern lässt sich in den schalen Förderfenstern von Bund und Land nicht verwirklichen.
Michael Gründel

Osnabrück. Der Umbau der Osnabrücker Grundschullandschaft zu Ganztagsschulen ist ein kostspieliges Mammutprogramm für die Stadt, deren Verwaltung mit den Förderrichtlinien kämpft und auch noch die Schulen von der Sinnhaftigkeit einer Umwandlung überzeugen muss. Und dann gab es jetzt auch noch Kritik im Schulausschuss – da wurde selbst Osnabrücks ansonsten eher ruhiger Schuldezernent Wolfgang Beckermann etwas harscher im Ton.

"Sie behaupten jetzt zum dritten Mal etwas, was falsch ist", wies Beckermann Stefan Kniefert (CDU) zurecht. Der Christdemokrat hatte reklamiert, dass Osnabrück bei der Vergabe von Fördermitteln für die Umwandlung von Grundschulen in Ganztag

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN