Anlaufstelle und Ideenwerkstatt Osnabrücker Kulturspektakulum wird zum Verein und plant hybrid

So bunt wie das Programm ist das Team des neuen Osnabrücker Vereins Kulturspektakulum: (von links) Gründerin und „Königin“ Natalie Winkler, „Hausmeister“ und „Quotenmann“ Manuel Lorenz, die Künstlerin und Musikerin „Giant Golden Radio“, Bird Wallis und „Türfrau“ Anne Bischow in ihrem neuen Domizil im Leisen Speicher.So bunt wie das Programm ist das Team des neuen Osnabrücker Vereins Kulturspektakulum: (von links) Gründerin und „Königin“ Natalie Winkler, „Hausmeister“ und „Quotenmann“ Manuel Lorenz, die Künstlerin und Musikerin „Giant Golden Radio“, Bird Wallis und „Türfrau“ Anne Bischow in ihrem neuen Domizil im Leisen Speicher.
Hermann Pentermann

Osnabrück. Die Osnabrücker Kulturszene ist größer und vielfältiger, als das gemeinhin wahrgenommen wird. Vor allem viele kleinere Gruppen oder Soloselbstständige arbeiten oftmals unterhalb des Radars. Sie sichtbar zu machen und ihnen ein Forum zu bieten, hat sich der neue Verein Kulturspektakulum auf die Fahnen geschrieben.

Es entbehrt nicht einer gewissen Symbolik, dass das Programm des Osnabrücker Kulturspektakulums fortan aus einem Kellerraum des Leisen Speichers im Hafen heraus geplant und mitunter auch gesendet wird. Denn den Initiatoren ist viel daran ge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN