Jeder Quadratmeter zählt Was hat es mit dem Weltackerprojekt am Osnabrücker Westerberg auf sich?

Auf dem Weltacker am Carl-Cromme-Weg in Osnabrück wird angebaut, was der Mensch zum Leben braucht. Und darüber informiert, was das mit den Menschen, dem Klima und der Artenvielfalt auf dem Globus zu tun hat.Auf dem Weltacker am Carl-Cromme-Weg in Osnabrück wird angebaut, was der Mensch zum Leben braucht. Und darüber informiert, was das mit den Menschen, dem Klima und der Artenvielfalt auf dem Globus zu tun hat.
Thomas Osterfeld

Osnabrück. Weltweit kommen auf einen Menschen ungefähr 2000 Quadratmeter Ackerfläche. Was sich daraus machen lässt – Spaghetti, Schweineschnitzel oder Biodiesel – und welche Folgen das hat, erklärt die Initiative Weltacker am Osnabrücker Westerberg.

Sie haben ein Feld eingezäunt und beackern es in der prallen Sonne. Wo im vergangenen Jahr noch Mais stand, bauen sie die verschiedensten Getreide-, Öl- und Faserpflanzen an, alle Arten von Gemüse und sogar Blumen. Einen alten Bauwagen habe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN