Das Leben der Anderen Ausstellung erzählt im Stadtraum Osnabrück Migranten-Geschichten

Lebensgeschichten von Zugewanderten erzählt die von Migranten erstellte Ausstellung „Un.eindeutig Zuhause – Diverse Stadtgeschichten in Osnabrück“, die an acht Stationen im Stadtraum wie hier am Willy-Brandt-Platz zu finden ist.Lebensgeschichten von Zugewanderten erzählt die von Migranten erstellte Ausstellung „Un.eindeutig Zuhause – Diverse Stadtgeschichten in Osnabrück“, die an acht Stationen im Stadtraum wie hier am Willy-Brandt-Platz zu finden ist.
Thomas Wübker

Osnabrück. An acht Stationen in der Innenstadt können Osnabrückerinnen und Osnabrücker ihre Heimatstadt aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen. Dafür ist nur ein Smartphone notwendig.

Die acht Stationen gehören zu der Ausstellung „Un.eindeutig Zuhause – Diverse Stadtgeschichten in Osnabrück“ des Museumsquartiers. Die Pernickelmühle, der Haarmansbrunnen, der Hasepark, der August-Bebel-Platz, die Mensa im Schloss

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN