Arbeitslosenhilfe aus dem Rennen Fahrradparkhaus am Osnabrücker Bahnhof kommt später und wird teurer

Die Bahnhofsgarage in Osnabrück: Der Zugang zum Fahrradparkhaus wird auf dem Bild links entstehen. (Archivfoto)Die Bahnhofsgarage in Osnabrück: Der Zugang zum Fahrradparkhaus wird auf dem Bild links entstehen. (Archivfoto)
Joachim Dierks

Osnabrück. Das große Fahrradparkhaus am Osnabrücker Hauptbahnhof kommt. Nur später, und teurer wird es auch. Derweil steht der Betreiber fest – die Arbeitslosenhilfe wird es nicht. Hoffen dürfen die Mitarbeiter dennoch.

Die Arbeitslosenhilfe betreibt die derzeitige Radstation an der Nordseite des Bahnhofgeländes. Wenn die neue Radstation in der Bahnhofsgarage an der Südseite einziehen wird, ist die Arbeitslosenhilfe nicht mehr mit von der Partie.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN