Dialog ja, aber nicht um jeden Preis Umweltforum Osnabrück will grüne Finger zum Wahlkampfthema machen

Herbert Zucchi war der erste, der sich in die Unterschriftenliste für den Erhalt der Grünen Finger eintrug – beobachtet von Andreas Peters, Carolin Kunz von der Bürgerinitiative naturnaher Schinkel und Marita Thöle.Herbert Zucchi war der erste, der sich in die Unterschriftenliste für den Erhalt der Grünen Finger eintrug – beobachtet von Andreas Peters, Carolin Kunz von der Bürgerinitiative naturnaher Schinkel und Marita Thöle.
Jörn Martens

Osnabrück. Die hitzige Diskussion im Rat um Osnabrücks grüne Finger hat nach Meinung des Umweltforums Osnabrücker Land dem Thema noch einmal kräftigen Auftrieb gegeben. Diesen Aufwind wollen die Beteiligten nutzen und das Thema in das Zentrum des Kommunalwahlkampfes rücken.

Die Bandagen sind geschnürt, der Kampf kann beginnen. "Wir finden eine Klage spannend und sehen dem gelassen entgegen", sagt der Vorsitzende des Umweltforums, Andreas Peters, bei der Vorstellung der Kampagne, die mit einer Unterschriftenakt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN