Protest gegen A33-Nord Verwaltungsgericht Osnabrück bestätigt Demo-Verbot für Fridays for Future

Im Mai demonstrierten Klimaschutz-Aktivisten gegen die A33-Nord. Auf der Autobahn fahren durften sie dabei nicht. (Archivfoto)Im Mai demonstrierten Klimaschutz-Aktivisten gegen die A33-Nord. Auf der Autobahn fahren durften sie dabei nicht. (Archivfoto)
Swaantje Hehmann

Osnabrück. Das Verwaltungsgericht Osnabrück hat einen Eilantrag von Fridays for Future Osnabrück (FFF) gegen ein Fahrraddemo-Verbot der Stadt Osnabrück über die Autobahn 33 abgelehnt. Die Demonstration war für Sonntag, 6. Juni, angemeldet.

Die Fahrrad-Demonstration gegen die A33-Nord am Sonntag sollte nach Angaben von FFF im Rahmen eines Anti-Autobahn-Aktionstages stattfinden. Im Zuge der Demonstration, die in der Innenstadt beginnen sollte, war nach Angaben des Ver

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN