Rolf Kösters kleines Paradies Obstwiese am Stadtrand von Osnabrück in gute Hände abzugeben

Acht Jahre lang hat Rolf Köster Aufbauarbeit geleistet für seine Obstwiese in Sutthausen. Jetzt macht die Gesundheit nicht mehr mit.Acht Jahre lang hat Rolf Köster Aufbauarbeit geleistet für seine Obstwiese in Sutthausen. Jetzt macht die Gesundheit nicht mehr mit.
Rainer Lahmann-Lammert

Osnabrück. Rolf Köster wollte der Natur etwas zurückgeben, das ihr genommen wurde. Aus einem Maisacker machte er eine Obstwiese. Doch jetzt spielt seine Gesundheit nicht mehr mit. Der 77-Jährige möchte sein kleines Paradies in gute Hände abgeben.

Die Meisen flattern ein und aus, ein Specht lässt sich blicken, manchmal auch ein Kleiber oder Distelfink. Mit ihrem Gezwitscher bilden die Vögel eine vor Leben sprudelnde Geräuschkulisse. "Vor zehn Jahren war hier nichts", sagt Rolf Köster

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN