Radfahrer in Bedrängnis Aussicht auf neue Verkehrsschilder an der Osnabrücker Knollstraße

Kein Schild, aber Überholverbot: Weil Autofahrer an dieser Stelle der Knollstraße keine 1,50 Meter Abstand zu Radfahrern halten können, müssen sie hinter ihnen bleiben. Manche scheinen das nicht zu wissen oder nicht zu wollen.Kein Schild, aber Überholverbot: Weil Autofahrer an dieser Stelle der Knollstraße keine 1,50 Meter Abstand zu Radfahrern halten können, müssen sie hinter ihnen bleiben. Manche scheinen das nicht zu wissen oder nicht zu wollen.
Michael Gründel

Osnabrück. Grüne Schilder weisen an der Knollstraße die Autofahrer darauf hin, dass sie Abstand zu Fahrrädern halten müssen. Dennoch besteht die Gefahr zwischen den Mittelinseln weiter. Bringen neue Verbotsschilder mehr Sicherheit?

Die Mittelinseln auf der Knollstraße sollen es Fußgängern ermöglichen, sicher die Fahrbahn zu überqueren. Aber was ist mit der Sicherheit für Radfahrer? Dort, wo Mittelinseln die Fahrbahn verengen, können Autos nicht den Sicherheitsabstand

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN