zuletzt aktualisiert vor

Mehr Platz fürs Rad Osnabrücks Radverkehr soll per Bürgerentscheid besser werden

Etwas Farbe als Radinfrastruktur: Damit geben sich viele Radfahrer nicht zufrieden. Das Foto zeigt den Schutzstreifen an der Knollstraße in Osnabrück.Etwas Farbe als Radinfrastruktur: Damit geben sich viele Radfahrer nicht zufrieden. Das Foto zeigt den Schutzstreifen an der Knollstraße in Osnabrück.
Michael Gründel

Osnabrück. In Berlin war er ein Erfolg, nun soll Osnabrück folgen: Mehrere Osnabrücker haben einen Radentscheid auf den Weg gebracht. Mit einem Bürgerentscheid wollen sie die Stadt zwingen, mehr für Radfahrer zu tun.

Im August vergangenen Jahres sei die Idee zu dem Radentscheid gereift, sagt Steffen Berger, einer der Initiatoren. Grund sei die Unzufriedenheit über den Radverkehr in Osnabrück gewesen, sagt er. "Wir wollten etwas ändern." Und das soll mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN