Ein Bild von Meike Baars
27.05.2021, 11:48 Uhr KOMMENTAR

Pläne für Osnabrücker Industrieareal – Realitätscheck für Träume

Ein Kommentar von Meike Baars


Hinter dem dreistöckigen denkmalgeschützten Gebäude an der Klosterstraße liegt ein 13.000 Quadratmeter großes Industrieareal mit Werkshallen. Dem Gelände will eine Genossenschaft neues Leben einhauchen.Hinter dem dreistöckigen denkmalgeschützten Gebäude an der Klosterstraße liegt ein 13.000 Quadratmeter großes Industrieareal mit Werkshallen. Dem Gelände will eine Genossenschaft neues Leben einhauchen.
Michael Gründel

Osnabrück. Die Stadt Osnabrück will ein 13.000 Quadratmeter großes Industrieareal in Innenstadtnähe kaufen. Eine Genossenschaft soll die Fläche pachten und publikumswirksame Kultur- und Handwerkshöfe auf ihr entwickeln. Ein Deal mit Zukunft?

Bunte Lampions tauchen die Industriekulisse in warmes Licht, ein frisch gezapftes Pils wartet auf dem Biergartentisch, auf der Bürgerbühne gibt eine lokale Band neue Songs zum Besten, während in den Ateliers und Werkstätten auf dem Gelände

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN