Rekordjahr in Osnabrück 35 Steinkauz-Brutpaare – mehr denn je seit der Wiederansiedlung

Blick in die Brutröhre – aber leider nicht in die Kamera:  Das Steinkauzpaar ist mit der Brutpflege beschäftigt. Männchen und Weibchen unterscheiden sich im typisch gesprenkelten Gefieder nicht. Allerdings sind die Weibchen oft etwas größer und schwerer.Blick in die Brutröhre – aber leider nicht in die Kamera: Das Steinkauzpaar ist mit der Brutpflege beschäftigt. Männchen und Weibchen unterscheiden sich im typisch gesprenkelten Gefieder nicht. Allerdings sind die Weibchen oft etwas größer und schwerer.
Carolin Hlawatsch

Osnabrück. Vor 18 Jahren wurde damit begonnen, den Steinkauz in Osnabrück aktiv zu schützen. Mit Erfolg: So viele Brutpaare wie noch nie zählt der Westerkappelner Natur-Aktivist Friedhelm Scheel in diesem Jahr in der Hasestadt.

Anfang April bis Ende Juni ist Brut- und Aufzuchtzeit bei den Steinkäuzen und somit Kontroll-Zeit bei Friedhelm Scheel. Zusammen mit seinem Enkel Leon (9) hat er in diesem Jahr 58 Nisthilfen in Osnabrück begutachtet. Viele davon sind von ih

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN