"Ride of Silence" ADFC Osnabrück erinnert mit Gedenkfahrt an verstorbene Radfahrer

Am Wall erinnert ein Ghostbike an einen Unfall im Jahr 2020, bei dem eine Osnabrückerin ums Leben kam. Bei einer Gedenkfahrt will der ADFC an den weißen Fahrrädern Blumen niederlegen und an die bei Unfällen verstorbenen Radfahrer erinnern. (Archivfoto)Am Wall erinnert ein Ghostbike an einen Unfall im Jahr 2020, bei dem eine Osnabrückerin ums Leben kam. Bei einer Gedenkfahrt will der ADFC an den weißen Fahrrädern Blumen niederlegen und an die bei Unfällen verstorbenen Radfahrer erinnern. (Archivfoto)
Michael Gründel

Osnabrück. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub Osnabrück lädt zur Fahrt unter dem Titel "Ride of Silence" ein. Dabei gedenken die Teilnehmer den in den vergangenen Jahren im Stadtgebiet tödlich verunglückten Radfahrern.

Start der Gedenkfahrt ist am Mittwoch, 19. Mai, um 19 Uhr am Platz der Deutschen Einheit (vor dem Theater an der Ecke Lortzingstraße) in der Osnabrücker Innenstadt. "Die insgesamt 13 Kilometer lange Strecke führt in langsamem Tempo und mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN