Tabu Abtreibung Schwangerschaftsabbrüche in Osnabrück: "Keine Frau macht sich die Entscheidung leicht"

Ungewollt schwanger – und nun? Frauen, die eine Abtreibung vornehmen lassen wollen, müssen sich vorher beraten lassen. Drei Konfliktberaterinnen aus Osnabrück erzählen, was sie in den Gesprächen erleben.Ungewollt schwanger – und nun? Frauen, die eine Abtreibung vornehmen lassen wollen, müssen sich vorher beraten lassen. Drei Konfliktberaterinnen aus Osnabrück erzählen, was sie in den Gesprächen erleben.
imago images/Ramon Lopez

Osnabrück. Wer eine ungewollte Schwangerschaft beenden will, muss sich vorher beraten lassen. Drei Konfliktberaterinnen erzählen im Gespräch von einsamen Entscheidungen, Pro-und-Kontra-Listen, die nicht helfen, und davon, warum sie kaum schwangere Teenager beraten, aber viele Frauen, die mitten im Leben stehen.

Vor genau 150 Jahren, am 15. Mai 1871, wurde das Abtreibungsverbot ins Strafgesetzbuch des Deutschen Reiches aufgenommen: der Paragraph 218. Seitdem hat sich bei Frauenrechten viel verändert. Den Paragraphen aber gibt es immer noch&nb

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN