Endlich Nachnutzung in Sicht Aufstieg, Fall und Neugeburt des Osnabrücker Ringlokschuppens

Der Ringlokschuppen und die nördliche Drehscheibe waren 1965 mit Dampf- und Dieselloks gut ausgelastet.Der Ringlokschuppen und die nördliche Drehscheibe waren 1965 mit Dampf- und Dieselloks gut ausgelastet.
Sammlung Lothar Hülsmann

Osnabrück. Es ist ja nicht immer leicht, eine zeitgemäße Nutzung für ein denkmalgeschütztes Bauwerk zu finden, wenn der ursprüngliche Zweck, für den es einst errichtet wurde, entfallen ist. So erging es fast 40 Jahre lang auch dem Ringlokschuppen des früheren Osnabrücker Güterbahnhofs.

Spezieller Gebäudezweck erschwert NachnutzungJe spezieller der Zweck war, desto schwieriger wird es. In ein Schloss oder eine Burg kann man alles Mögliche hineinpacken, ein Museum, ein Amtsgericht, ein Hotel, eine Behörde. Aber in einen Dop

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN