Inklusion in Corona-Zeiten Förderstiftung der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück sammelt 28.300 Euro

Tanja Krüger backt im Verkaufswagen frische Waffeln als Trostpflaster für den Impf-Piks (von links: Victoria Sandkämper, Britta Deininger, Nicole Jancic, Antonius Fahnemann und Nadine Hesselbrock).Tanja Krüger backt im Verkaufswagen frische Waffeln als Trostpflaster für den Impf-Piks (von links: Victoria Sandkämper, Britta Deininger, Nicole Jancic, Antonius Fahnemann und Nadine Hesselbrock).
Jörn Martens

Osnabrück. Die Corona-Pandemie greift in alle Lebensbereiche ein. So auch in das Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen. Die Förderstiftung der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO) versucht zu helfen. Jetzt wurden die Bewohner des Hauses Bergerskamp im Osnabrücker Stadtteil Kalkhügel geimpft. Als Trostpflaster dienten Waffeln.

Corona macht vor keinem Lebensbereich halt, auch nicht vor dem Alltag von Menschen mit Beeinträchtigungen. Die Förderstiftung der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO) möchte Abhilfe schaffen. Deshalb hat die gemeinnützige Organisation im

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN