Förderzusage mit Folgen Wirbel um Wasserwelten: Zoo Osnabrück eine "Beute der CDU"?

Seehunde und andere Meeresbewohner will der Zoo Osnabrück künftig in seinen neuen "Wasserwelten" zeigen. Dank einer Millionenförderung durch das Land Niedersachsen steht dem Bau dieser Anlage auch nichts mehr im Weg. Dennoch sorgt das Projekt für Streit.Seehunde und andere Meeresbewohner will der Zoo Osnabrück künftig in seinen neuen "Wasserwelten" zeigen. Dank einer Millionenförderung durch das Land Niedersachsen steht dem Bau dieser Anlage auch nichts mehr im Weg. Dennoch sorgt das Projekt für Streit.
Gert Westdörp

Osnabrück. Das Millionenprojekt "Wasserwelten" im Zoo Osnabrück schlägt politische Wellen: Heimische Landtagsabgeordnete von SPD und Grünen werfen dem Zoo öffentliche Parteinahme für die CDU vor, nachdem das Land weitere Fördermittel zusagt hat. Von "einseitiger Lobhudelei" und "Amigo-Geschmäckle" ist die Rede. Der Zoo selbst spricht von einem bedauerlichen Missverständnis.

Acht Millionen Euro steckt der Zoo Osnabrück in seine neuen "Wasserwelten", eine ebenso üppige wie moderne Gemeinschaftsanlage für Seehunde und Seelöwen, Pinguine und Pelikane. Gut ein Drittel der Kosten übernimmt das Land Niedersachsen. De

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN