Ende einer Kult-Kneipe Warum die Osnabrücker Uhlhornklause schließen muss

Die Ulhornklause in Osnabrück schließt. Tony und Sieglinde Miccoli, seit 1995 Betreiber der Kult-Kneipe, sind wehmütig.Die Ulhornklause in Osnabrück schließt. Tony und Sieglinde Miccoli, seit 1995 Betreiber der Kult-Kneipe, sind wehmütig.
Thomas Osterfeld

Osnabrück. Hier wurde getrunken, geredet und Musik gemacht: Mehr als ein halbes Jahrhundert gab es die Uhlhornklause im Osnabrücker Stadtteil Kalkhügel. Doch nach dem Lockdown werden sich ihre Türen nicht mehr öffnen.

Eckbänke, Tische und diverse Stühle stehen in den zwei Räumen, auch die Theke ist noch da. Doch Bier wird hier nicht mehr gezapft werden: Im Mai sind die Tage der Uhlhornklause im Osnabrücker Stadtteil Kalkhügel gezählt. Die Corona-Pandemie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN