Aussagekraft wird abgeschwächt Osnabrücker Gesundheitsdienst appelliert: Selbsttests nicht schon am Vorabend machen

Von noz.de

Der Selbsttest soll erst so kurz wie möglich vor Beginn der Arbeit oder des Unterrichts gemacht werden. (Symbolfoto)Der Selbsttest soll erst so kurz wie möglich vor Beginn der Arbeit oder des Unterrichts gemacht werden. (Symbolfoto)
Julian Stratenschulte

Osnabrück. Der gemeinsame Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück weist darauf hin, dass die vielfach von Unternehmen an ihre Mitarbeiter ausgegebenen Corona-Selbsttests erst unmittelbar vor Arbeitsantritt gemacht werden sollen.

Es gebe Berichte darüber, dass die Firmen beispielsweise dazu rieten, den Test möglicherweise aus Bequemlichkeit schon am Vorabend durchzuführen, heißt es in einer Mitteilung von Stadt und Landkreis. 

Die dabei entstehende lange zeitliche Lücke schwäche aber unnötig die Aussagekraft des Selbsttests zum Zeitpunkt des tatsächlichen Beginns der Arbeit. Diese Lücke sei deshalb unbedingt zu vermeiden, so der Gesundheitsdienst. Vielmehr solle der Selbsttest bei Arbeitnehmern, aber auch bei Schülern erst so kurz wie möglich vor Beginn der Arbeit oder des Unterrichts gemacht werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN