Bürger sollen entlastet werden Straßenausbaubeiträge: Osnabrück packt ein heißes Eisen an

Anlieger zahlen für den Ausbau ihrer Straße oft viel Geld. Osnabrück prüft eine Reform der Straßenausbaubeiträge.Anlieger zahlen für den Ausbau ihrer Straße oft viel Geld. Osnabrück prüft eine Reform der Straßenausbaubeiträge.
Michael Gründel

Osnabrück. Der Stadtrat von Osnabrück hat mit großer Mehrheit beschlossen, eine Reform oder Abschaffung der Straßenausbaubeiträge zu überprüfen. Nur wenige Kommunen wagen sich an dieses Thema, das Hausbesitzern viel Geld ersparen kann.

Der Bund der Steuerzahler in Niedersachsen macht seit Jahren Druck auf die Landespolitik, die Straßenausbaubeiträge (Strabs) abzuschaffen oder so zu reformieren, dass sie Hausbesitzer im Extremfall nicht in den Ruin treiben. Seit Oktober 20

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN