zuletzt aktualisiert vor

"Lieber heute als morgen anfangen" Diese Firmen in der Region Osnabrück planen eigene Corona-Impfzentren

In einem umgebauten VW-Transporter werden Mitarbeiter im Rahmen eines Modellprojekts im Volkswagen-Werk Zwickau von Betriebsärzten gegen Corona geimpft. Auch am Standort Osnabrück will VW schnellstmöglich impfbereit sein.In einem umgebauten VW-Transporter werden Mitarbeiter im Rahmen eines Modellprojekts im Volkswagen-Werk Zwickau von Betriebsärzten gegen Corona geimpft. Auch am Standort Osnabrück will VW schnellstmöglich impfbereit sein.
Hendrik Schmidt/dpa

Osnabrück. Das Potenzial ist riesig: Betriebsärzte könnten wöchentlich Tausende Mitarbeiter in der Region Osnabrück impfen, wenn sie in einigen Wochen endlich auch gegen Corona impfen dürfen. Unsere Redaktion hat nachgefragt, welche Firmen eigene Impfzentren für Mitarbeiter errichten wollen.

Aufgrund der erwarteten steigenden Impfstoffmengen sollen nach den Impfzentren und den Hausärzten die Betriebsärzte als dritte Säule der Impfkampagne eingebunden werden. "Deswegen bestärkt und unterstützt die Niedersächsische Landesregierun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN