Unfall auf A30 bei Osnabrück Unfallopfer im Sterben aufgenommen – Muss Gaffer Schmerzensgeld zahlen?

Das Auto der Frau, die später an den Folgen des Unfalls starb. (Archivfoto)Das Auto der Frau, die später an den Folgen des Unfalls starb. (Archivfoto)
NWM-TV

Osnabrück. Strafrechtlich ist der Mann ungeschoren davongekommen, doch zivilrechtlich droht ihm eine Strafe: Weil ein Gaffer vor einem Jahr nach einem Unfall eine sterbende Frau auf der A30 mit seinem Handy aufgenommen hatte, wollen die Kinder der Frau Schmerzensgeld von ihm.

Es war eine kurze mündliche Verhandlung am Landgericht. Der Beklagte zeigte sich reumütig und entschuldigte sich bei der Familie der gestorbenen Frau. "Es tut mir von Herzen leid", sagte er. Die Angehörigen der Frau waren allerdings nicht z

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN