"Frauen werden abgewertet" Osnabrücker SPD wendet sich gegen sexistische Werbung

Von noz.de

Die Osnabrücker SPD nimmt Anstoß an der Werbung des Schrotthandels Münz & Söhne, die vom Deutschen Werberat gerügt wurde.Die Osnabrücker SPD nimmt Anstoß an der Werbung des Schrotthandels Münz & Söhne, die vom Deutschen Werberat gerügt wurde.
Jörn Martens

Osnabrück. Die Osnabrücker SPD ist der Ansicht, dass die Werbung des Schrotthandels Münz & Söhne zu Recht vom Deutschen Werberat als sexistisch gerügt worden ist. Mit der Gründung einer "Werbewatchgroup" solle die Stadt Vorkehrungen treffen, damit sich solche Beispiele nicht wiederholten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Deutsche Werberat hatte eine Plakatserie der Osnabrücker Firma Münz & Söhne vor einigen Tagen beanstandet. Sich räkelnde, nackte Frauen in Verbindung mit Schrottentsorgung „für große und kleine Mengen“ zu bringen, sei nicht zu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN