zuletzt aktualisiert vor

Zahlreiche Verstöße "Wegen Corona nichts Besseres zu tun?" – Polizei kontrolliert Radfahrer in Osnabrück

Während sich die Fußgängerin über das Polizeiaufgebot wundert, befindet sich die Radfahrerin bereits im Gespräch mit den Beamten, die Strafen aussprachen, vor allem aber auch auf Dialog setzten. Denn nicht jede Verkehrsregel ist allgemein bekannt – und für einige bekannte Regeln fehlt oft Verständnis.Während sich die Fußgängerin über das Polizeiaufgebot wundert, befindet sich die Radfahrerin bereits im Gespräch mit den Beamten, die Strafen aussprachen, vor allem aber auch auf Dialog setzten. Denn nicht jede Verkehrsregel ist allgemein bekannt – und für einige bekannte Regeln fehlt oft Verständnis.
David Ebener

Osnabrück. Für so manchen Radfahrer in Osnabrück scheint es keine Regeln zu geben, und so mancher Autofahrer hat offenbar nicht mehr viele Erinnerungen an den Fahrschulunterricht. Die Polizei führte in dieser Woche eine Schwerpunktkontrolle durch. Nicht immer folgte auf die Strafe die Einsicht.

Mit relativ großem Aufgebot begann die Polizei ihre Kontrolle in der Mittagszeit unter anderem an der Ecke Süster- und Johannisstraße. Und dort passierte erstmal: nichts. Zumindest nicht viel. Die Mehrheit der nicht gerade zahlreichen Verke

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN