Nur kleine Kundgebung der Friedesbewegung Wegen Corona: Kein traditioneller Ostermarsch in Osnabrück

Ein traditioneller Ostermarsch von Friedensaktivisten ist in diesem Jahr nicht möglich. Dennoch rufen die Veranstalter die Menschen auf, nicht zu schweigen (Archivfoto)Ein traditioneller Ostermarsch von Friedensaktivisten ist in diesem Jahr nicht möglich. Dennoch rufen die Veranstalter die Menschen auf, nicht zu schweigen (Archivfoto)
Swaantje Hehmann

Osnabrück. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in diesem Jahr nicht wie gewohnt einen Ostermarsch der Osnabrücker Friedensbewegung (Ofri). Dennoch wollen die Aktivisten nicht schweigen. Deshalb soll es einen Ostermarsch "light" geben.

"In diesem Jahr muss der Respekt vor der Gesundheit aller beachtet bleiben. Eine kleine Kundgebung, plakativ, vorm Theater wird leider genügen müssen", heißt es in einer Mitteilung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in der Region Osnab

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN