März 1921 in Osnabrück Vor 100 Jahren waren Ostereier für viele Osnabrücker unerschwinglich

Ostergrußkarten waren vor hundert Jahren sehr beliebt. Landläufige Ostersymbole wie Ei, Küken und Baumblüte wurden von den großen Verlagen durch Einfügen lokaler Ansichten auf das örtliche Publikum zugeschnitten.Ostergrußkarten waren vor hundert Jahren sehr beliebt. Landläufige Ostersymbole wie Ei, Küken und Baumblüte wurden von den großen Verlagen durch Einfügen lokaler Ansichten auf das örtliche Publikum zugeschnitten.
Ansichtskarte aus der Sammlung Helmut Riecken

Osnabrück. Am Karfreitag vor 100 Jahren waren die evangelischen Kirchen überfüllt. Der Redakteur des „Osnabrücker Tageblatts“ sieht darin einen Beleg dafür, dass „die Christenheit von dem Wert und der Hoheit dieses ihres höchsten Fasttages voll und ganz überzeugt ist“ und dass das Wort vom Kreuz gerade in der gegenwärtigen Notlage des deutschen Volkes für die meisten noch eine Macht bedeute, „dessen Segen unentbehrlich für das Menschenherz ist“.

Oberammergau in OsnabrückDie Anzeigen-Seite am Gründonnerstag wird beherrscht von großformatigen Angeboten der Osnabrücker Fischgeschäfte. An mehreren Abenden geht in der Stadthalle „Das alte Oberammergauer Passionsspiel“ über die Bühne. „U

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN