„Nach Hitler: Wir!“ Vor 75 Jahren gründet sich die Osnabrücker SPD neu

Von Heiko Schulze

Die Reithalle der Von-Stein-Kaserne auf dem Osnabrücker Westerberg war Schauplatz der Neugründung der SPD Osnabrück. (Archivfoto)Die Reithalle der Von-Stein-Kaserne auf dem Osnabrücker Westerberg war Schauplatz der Neugründung der SPD Osnabrück. (Archivfoto)
Michael Hehmann

Osnabrück. Es ist Sonntag, der 7. April 1946. Die Uhr zeigt 14.30 Uhr. Der Wetterdienst verzeichnet typisches Aprilwetter: 8 Grad Außentemperatur, kein Regen, aber deutlich bedeckter Himmel. Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Befreiung der Stadt vom Hitler-Faschismus feiert die Osnabrücker SPD ihre Wiedergründung.

In der liebevoll dekorierten, aber zugigen Reithalle der Von-Stein-Kaserne am Westerberg versammeln sich derartig viele Genossinnen und Genossen, dass Sitzplätze nur mühsam zu ergattern sind. Deutlich erkennbar sind in herausgehobener Platz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN