Uhrumstellung Jäger warnen: Erhöhte Gefahr von Wildunfällen in Osnabrück

Tiere kennen keine Sommerzeit. Doch die Menschen sind ab Sonntag plötzlich eine Stunde früher unterwegs - manchmal mit tödlichen Folgen (Symbolbild).Tiere kennen keine Sommerzeit. Doch die Menschen sind ab Sonntag plötzlich eine Stunde früher unterwegs - manchmal mit tödlichen Folgen (Symbolbild).
imago images/Rene Traut

Osnabrück. Die Osnabrücker Jäger befürchten wegen der Umstellung der Uhren auf die Sommerzeit zunehmende Wildunfälle. Sie bitten die Autofahrer daher um besondere Vorsicht – und benennen die Straßen, auf denen es besonders oft kracht.

Die Uhren werden in der Nacht zum 28. März eine Stunde vorgestellt, die Menschen ändern ihren Lebensrhythmus und sind plötzlich zu anderen Zeiten als sonst mit dem Auto unterwegs. In einer Pressemitteilung ruft die Jägerschaft Osnabrück-Sta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN