zuletzt aktualisiert vor

Anwaltskosten in Millionenhöhe Wohltätige Osnabrücker Stiftung verliert durch Greensill-Pleite ihr Geld

Auf der Suche nach Schuldigen: Die Stadt Osnabrück hat sich zusammen mit anderen Kommunen die Dienste renommierter Fachanwälte gesichert.Auf der Suche nach Schuldigen: Die Stadt Osnabrück hat sich zusammen mit anderen Kommunen die Dienste renommierter Fachanwälte gesichert.
dpa/Sina Schuldt

Osnabrück. Wie bitter. Die kleine "Stiftung sozial Bedürftiger" in Osnabrück finanziert Turnschuhe für Kinder aus armen Familien oder hilft bei Ferienfreizeiten. Nun ist das Stiftungskapital weg. Es gehörte zu den 14 Millionen, die die Stadt Osnabrück bei der Pleite-Bank Greensill angelegt hatte.

Der Totalverlust des Stiftungskapitals ist eines von vielen Details im Greensill-Skandal, die in den zwei Sondersitzungen des Finanzausschusses öffentlich wurden. Hier ein Überblick über den bisherigen Stand der Aufarbeitung des 14-Mil

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN