SPD und CDU zur Windthorststraße Osnabrücks nächstes Baugebiet – aber wohin mit den Kleingärtnern?

Die Kleingärten in Schinkel-Ost (Bildmitte unten) sollten nach Ansicht von SPD und CDU erweitert werden, wenn an der Windthorststraße ein neues Baugebiet entsteht.Die Kleingärten in Schinkel-Ost (Bildmitte unten) sollten nach Ansicht von SPD und CDU erweitert werden, wenn an der Windthorststraße ein neues Baugebiet entsteht.
Geodaten Osnabrück

Osnabrück. Bei der Planung für ein Baugebiet an der Windthorststraße in Osnabrück zeichnen sich unterschiedliche Vorstellungen von CDU und SPD ab. Nach Ansicht der SPD-Fraktion sollte ein Teil des Planungsgebiets nicht bebaut werden und stattdessen als Kleingartenreserve erhalten bleiben. Die CDU will die Kleingärten an anderer Stelle ausweisen.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt wird sich am Donnerstag mit dem Bebauungsplan Nr. 620 (Windthorststraße/Kahle Breite) befassen. Schon vorab hat die SPD-Fraktion angekündigt, dass sie ihre Zustimmung an die Bedingung knüpft, da

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN