zuletzt aktualisiert vor

Ramponierte Kunst von Heinz Mack Osnabrücks "Identifikationsplastik" soll wieder strahlen

In traurigem Zustand: Die „Identifikationsplastik" (1979) von Heinz Mack zwischen Schloss und Stadthalle Osnabrück. Foto: David EbenerIn traurigem Zustand: Die „Identifikationsplastik" (1979) von Heinz Mack zwischen Schloss und Stadthalle Osnabrück. Foto: David Ebener
David Ebener

Osnabrück. Sie ragt hoch in den Osnabrücker Himmel. Aber für Heinz Macks "Identifikationsplastik" hat schon lange keiner mehr einen Blick. Jetzt soll das Himmelszeichen an der Stadthalle wieder strahlen. Die Eile hat ihre Gründe. Und das liegt nicht nur daran, dass der Künstler sich über Osnabrück ärgert.

Osnabrück hat ein Ausrufezeichen der Kunst: Heinz Macks „Identifikationsplastik“. Aber der 16 Meter hohe Fingerzeig gen Himmel ist im Lauf der Jahre grau und schmutzig geworden. Das soll sich jetzt ändern. „Die Plastik soll wieder

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN