"Müssen dritte Welle vermeiden" Corona-Mutationen in der Region Osnabrück auf dem Vormarsch

Wegen der Ausbreitung der Corona-Mutante hat die Stadt Osnabrück kostenlose Schnelltests für alle Osnabrücker eingeführt – hier das privates Testzentrum an der Halle Gartlage. (Archivfoto)Wegen der Ausbreitung der Corona-Mutante hat die Stadt Osnabrück kostenlose Schnelltests für alle Osnabrücker eingeführt – hier das privates Testzentrum an der Halle Gartlage. (Archivfoto)
André Havergo

Osnabrück. In nur drei Wochen hat sich die hoch ansteckende Corona-Mutation B117 stark ausgebreitet. Bis Freitag wurde die britische Virusvariante nach Angaben der Stadt 342 Mal in der Region Osnabrück festgestellt, nachdem der erste Osnabrücker Fall Anfang Februar registriert wurde. Auch die Gesamtzahl der aktuell Infizierten stieg in drei Wochen um mehr als 300 Fälle. Ist das der Beginn der dritten Welle?

Stadtsprecher Sven Jürgensen stellt fest, "dass die Mutation sich in der Region Osnabrück ausbreitet. Auch die Inzidenzwerte liegen höher als noch vor zwei Wochen, steigen aber seit ein paar Tagen nicht mehr." Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN