Osnabrück vor 100 Jahren Im Februar 1921 ist Osnabrück vereint im Protest gegen Forderungen der Siegermächte

Das Central-Hotel gegenüber vom Haarmannsbrunnen gab nach dem Ersten Weltkrieg den Hotelbetrieb auf. Im Februar 1921 übernahm der Barmer Bankverein das Gebäude. Links mündet die Schillerstraße ein, in der Bildmitte die Möserstraße. (Ansichtskarte aus der Sammlung Helmut Riecken)Das Central-Hotel gegenüber vom Haarmannsbrunnen gab nach dem Ersten Weltkrieg den Hotelbetrieb auf. Im Februar 1921 übernahm der Barmer Bankverein das Gebäude. Links mündet die Schillerstraße ein, in der Bildmitte die Möserstraße. (Ansichtskarte aus der Sammlung Helmut Riecken)
Ansichtskarte aus der Sammlung Helmut Riecken

Osnabrück. Zu Beginn des Jahres 1921 ächzt Deutschland unter den Reparationsansprüchen der Siegermächte des Ersten Weltkriegs. Ende Januar beziffern sie in Paris ihre Hauptforderung auf 226 Milliarden Goldmark, zu zahlen in 42 Jahresraten. In Osnabrück organisiert der Gewerkschaftsbund am 10. Februar eine große Demonstration in den Sälen der Stadthalle.

"Schrei der Empörung" aus der StadthalleDenn in dieser Frage sind sich alle bürgerlichen Parteien einig und lassen ihre Redner mit nahezu gleichlautenden Appellen auftreten. Oberbürgermeister Rißmüller, Regierungspräsident Tilmann und Landr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN