Vorwürfe von Tierrechtlern berechtigt? Nach Löwenangriff im Zoo Osnabrück: Peta-Kritik unter der Lupe

Am Sonntag hat ein Löwe eine Pflegerin im Osnabrücker Zoo angegriffen und verletzt. Die Frau hatte, so teilte es der Zoo mit, übersehen, dass ein Schieber zwischen Vor- und Außengehege noch geöffnet war, als sie die Anlage betrat.Am Sonntag hat ein Löwe eine Pflegerin im Osnabrücker Zoo angegriffen und verletzt. Die Frau hatte, so teilte es der Zoo mit, übersehen, dass ein Schieber zwischen Vor- und Außengehege noch geöffnet war, als sie die Anlage betrat.
Michael Gründel

Osnabrück. Nach dem Löwenangriff auf eine Tierpflegerin im Osnabrücker Zoo fordert die Tierrechtsorganisation Peta das Ende der Haltung von Großkatzen in Zoos. Tiger und Löwen würden dort unter "artwidrigen" Bedingungen leben und an Verhaltensstörungen leiden. Unsere Redaktion ist den Vorwürfen nachgegangen.

Am 21. Februar 2021 wurde eine Tierpflegerin im Zoo Osnabrück von einem Löwen angegriffen und verletzt. Die Tierrechtsorganisation Peta nimmt das Unglück zum Anlass für generelle Kritik an der Haltung von Großkatzen im Zoos. Der V

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN