Seit 20 Jahren ohne Nahversorger Der Osnabrücker Stadtteil Pye darf sich wieder Hoffnungen auf einen Supermarkt machen

Dieses Bild entstand in Baden-Württemberg. In Osnabrück gibt es noch keinen Automaten-Supermarkt. Aber vielleicht ändert sich das ja bald in Pye?Dieses Bild entstand in Baden-Württemberg. In Osnabrück gibt es noch keinen Automaten-Supermarkt. Aber vielleicht ändert sich das ja bald in Pye?
Sebastian Gollnow/dpa

Osnabrück. Was die Bewohner des Osnabrücker Stadtteils Pye seit gut zwei Jahrzehnten vermissen, ist ein Supermarkt. Seit der letzte Nahversorger geschlossen hat, gehen viele Pyer in Lechtingen einkaufen, manche fahren nach Haste. Während die Stadtverwaltung mit einem Lebensmittelhändler über einen möglichen Pyer Standort im Gespräch ist, kommen weitere Ideen von Anwohnern ins Spiel.

Die Diskussion ist indessen nicht neu: Bereits Ende der 1990er-Jahre stand ein Supermarkt ganz oben auf der Wunschliste der Pyer. Damals fragte unsere Redaktion bei Edeka in Minden nach – und erfuhr, woran es hapert. Die Antwort lautete: Fü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN