Osnabrücker Schüler sind dabei So funktioniert "Jugend forscht" unter Corona-Bedingungen

Abstand und Maske bitte – dann kriegen wir Corona besser in den Griff: So hat es Theresa Havekost (links) mit Unterstützung ihrer Lehrerin Nicole Zink an der Osnabrücker Ursulaschule errechnet.Abstand und Maske bitte – dann kriegen wir Corona besser in den Griff: So hat es Theresa Havekost (links) mit Unterstützung ihrer Lehrerin Nicole Zink an der Osnabrücker Ursulaschule errechnet.
Jörn Martens

Osnabrück. Am kommenden Samstag startet mit dem Regionalwettbewerb Emsland auch für die Osnabrücker Teilnehmer die 56. Runde des Wettbewerbs "Jugend forscht". Aber nicht wie in der Vergangenheit in großer Halle mit zahlreichem Publikum. Sondern allein daheim vor einem Bildschirm. Es ist ja immer noch Corona.

Nein, normal war gar nichts an der Vorbereitung zu "Jugend forscht" 2021. Das Motto "Lass Zukunft da" hätte zwar genauso gut zu jedem anderen Jahr gepasst, aber Corona hat seine Spuren hinterlassen. Gerade an den Schulen verliefen die verga

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN