Krisenhilfe für Künstler "Musik zum Überleben" in der Osnabrücker Marienkirche

Am Klavier begleitet Kirchenmusikdirektor Carsten Zündorf während eines Gottesdienstes in der Marienkirche den Gesang von Nina Boelke (links) und Stephanie Henke. Der Auftritt ist Teil der Reihe "Musik zum Überleben", die freischaffenden Künstlern durch die Corona-Krise helfen soll.Am Klavier begleitet Kirchenmusikdirektor Carsten Zündorf während eines Gottesdienstes in der Marienkirche den Gesang von Nina Boelke (links) und Stephanie Henke. Der Auftritt ist Teil der Reihe "Musik zum Überleben", die freischaffenden Künstlern durch die Corona-Krise helfen soll.
David Ebener

Osnabrück . Wie kann man freischaffende Musiker während der Corona-Krise auffangen? Die Osnabrücker Marienkirche versucht es seit August 2020 in jedem Sonntagsgottesdienst mit der Auftrittsreihe "Musik zum Überleben".

Zu Beginn des Gottesdienstes steht am zweiten Passionssonntag das "1. Stabat mater dolorosa" auf dem Programm. Vorgetragen wird das Lied der "Schmerzhaften Mutter" von Sopranistin Stephanie Henke und Altistin Nina Boelke. Weitere Auszüge au

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN