Cafés und die Corona-Krise "Wir sind noch da": Osnabrücker Lieblingskaffee und Herr von Butterkeks zeigen Kunst

Künstlerin Elena Kok (links) stellt ihre Bilder im "Lieblingskaffee" am Dom aus. Inhaberin Christina Woltering hat es organisiert.Künstlerin Elena Kok (links) stellt ihre Bilder im "Lieblingskaffee" am Dom aus. Inhaberin Christina Woltering hat es organisiert.
Jörn Martens

Osnabrück. Seit vielen Wochen sind das "Lieblingskaffee" gegenüber dem Osnabrücker Dom und das "Herr von Butterkeks" im Katharinenviertel coronabedingt geschlossen. Doch die Inhaber wollen sichtbar bleiben und machen: Sie zeigen nun Kunst.

"Wir waren selbst überrascht, dass wir so viel Fensterplatz haben", sagt Christina Woltering. Zusammen mit ihrem Mann Michael führt sie das "Lieblingskaffee" inmitten von Osnabrück. Und das bedeutet seit mehreren Monaten: ren

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN