Unterschlagung nicht bestätigt Freispruch für Georgsmarienhütter Paketboten vor dem Landgericht Osnabrück

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück zog den Vorwurf der Unterschlagung gegen einen 42-jährigen Paketboten aus Georgsmarienhütte zurück.Die Staatsanwaltschaft Osnabrück zog den Vorwurf der Unterschlagung gegen einen 42-jährigen Paketboten aus Georgsmarienhütte zurück.
Jörn Martens

Osnabrück. Wegen veruntreuender Unterschlagung musste sich ein Paketbote aus Georgsmarienhütte am Dienstag vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Er soll Warenlieferungen an Hehler weitergegeben und die Unterschriften der Empfänger selber geleistet haben. Das Amtsgericht hatte den 42-Jährigen in erster Instanz freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft legte Berufung ein.

Der Mann aus Georgsmarienhütte arbeitet seit mehreren Jahren bei einem Subunternehmen für einen großen Paketdienstleister. Als solcher ist er hauptsächlich für das Gebiet nahe der Hochschule Osnabrück am Westerberg zustä

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN