zuletzt aktualisiert vor

Projekt "Eine Stadt schreibt ein Buch" Mit dem Osnabrücker "Notizblock" durch die Corona-Pandemie

Schon jetzt die Signatur des ganzen Projektes? Der "Notizblock" von Bärbel Schwalb gehört zu den Beiträgen des Erinnerungsprojektes "Ein Stadt schreibt ein Buch". Martina Dannert (im Hintergrund) präsentiert das Objekt in der Stadtbibliothek Osnabrück. Foto: Jörn MartensSchon jetzt die Signatur des ganzen Projektes? Der "Notizblock" von Bärbel Schwalb gehört zu den Beiträgen des Erinnerungsprojektes "Ein Stadt schreibt ein Buch". Martina Dannert (im Hintergrund) präsentiert das Objekt in der Stadtbibliothek Osnabrück. Foto: Jörn Martens
Jörn Martens

Osnabrück. Wie denken und fühlen Osnabrücker über die Corona-Zeit? Das Projekt "Eine Stadt schreibt ein Buch" sammelt Objekte und Texte. Über 40 Beiträge sind schon da. Martina Dannert von der Stadtbibliothek Osnabrück verrät schon einmal, welches Stimmungsbild die Texte geben.

„Ich fühle mich durch die Texte einfach beschenkt“, sagt Martina Dannert. Die Direktorin der Stadtbibliothek Osnabrück hat gemeinsam mit der „Fromm-Stiftung – Institut für kulturelle Leitformen“ das Erinnerungsprojekt „E

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN