Ausgezeichnet seit 2010 Stadt Osnabrück darf sich weiter als „Fairtrade-Town“ bezeichnen

Die Stadt Osnabrück darf sich auch in den kommenden zwei Jahren als „Fairtrade-Town" bezeichnen. (Symbolbild)Die Stadt Osnabrück darf sich auch in den kommenden zwei Jahren als „Fairtrade-Town" bezeichnen. (Symbolbild)
dpa/Robert Schlesinger

Osnabrück. Seit 2010 darf sich die Stadt Osnabrück als „Fairtrade-Town“ bezeichnen. Die Auszeichnung wurde nun um zwei Jahre verlängert. Damit zählt die Stadt zu mehr als 700 Kommunen bundesweit, die diesen Titel tragen.

Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Demnach müssen die Kommunen fünf Kriterien erfüllen, um als „Fairtrade-Town“ ausgezeichnet zu werden. Nach Angaben der Stadt trinken der Oberbürgermeister und der Rat fair gehandelte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN