Forderungen längst verjährt Gertrudenberger Höhlen: Stadt Osnabrück verliert Prozess gegen den Bund

Einbauten aus dem Zweiten Weltkrieg zeugen davon, dass die Gertrudenberger Höhlen als Schutzräume bei Bombenangriffen genutzt wurden. Eine Entschädigung von der Bundesrepublik Deutschland stehe der Stadt Osnabrück aber nicht zu, hat das Landgericht Osnabrück entschieden.Einbauten aus dem Zweiten Weltkrieg zeugen davon, dass die Gertrudenberger Höhlen als Schutzräume bei Bombenangriffen genutzt wurden. Eine Entschädigung von der Bundesrepublik Deutschland stehe der Stadt Osnabrück aber nicht zu, hat das Landgericht Osnabrück entschieden.
Andreas Stoltenberg

Osnabrück. Keinen Cent Entschädigung für die Gertrudenberger Höhlen: Im Rechtsstreit gegen die Bundesrepublik Deutschland hat die Stadt Osnabrück den Kürzeren gezogen. Die Forderungen seien verjährt, sagt das Landgericht. Jetzt muss der Bund nicht einmal die Kosten für das Gutachten zahlen, von dem er profitierte.

Die Stadt Osnabrück ist Eigentümerin des größten Höhlenabschnitts, der unter dem Bürgerpark liegt. Mit ihrer Klage vor dem Landgericht wollte sie die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) dazu verpflichten, "alle gegenwärtigen oder kü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN