Sichtbar bleiben im Corona-Lockdown Warum zwei Osnabrücker Restaurants ihre Schaufenster für gute Zwecke nutzen

Kunst statt Blick in die Gaststube: Edinas Fricke Blöcks im Osnabrücker Katharinenviertel zeigt bunte Werke des in Lotte lebenden Grafikdesigners Denn.Kunst statt Blick in die Gaststube: Edinas Fricke Blöcks im Osnabrücker Katharinenviertel zeigt bunte Werke des in Lotte lebenden Grafikdesigners Denn.
Hermann Pentermann

Osnabrück. Leuchtende Tiere am Rubbenbruchsee und poppige Kunst im Katharinenviertel: Zwei Osnabrücker Restaurants zeigen, wie man trotz Corona-Lockdowns sichtbar bleibt – und dabei noch etwas Gutes tut.

"Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir?" Diese Worte John F. Kennedys stehen aktuell anstatt eines Hinweises auf die Speisen vor "Edinas Fricke Blöcks" im Osnabrücker Katharinenviertel. In den Schaufenstern der&nb

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN