Ein Beispiel für Solidarität Warum der Bastard Club die Coronakrise wohl überleben wird

Zuversichtlich in die Zukunft blicken Alexander „Schnalli“ Schröder (links) und Dirk Altenrath vom Bastard Club in Osnabrück.Zuversichtlich in die Zukunft blicken Alexander „Schnalli“ Schröder (links) und Dirk Altenrath vom Bastard Club in Osnabrück.
David Ebener

Osnabrück. Der Bastard Club ist ein herausragendes Beispiel für Solidarität in der Coronakrise. Die Gäste der Osnabrücker Subkultur-Institution haben dafür gesorgt, dass sie die Pandemie überleben wird – wenn das Virus das Leben nicht noch das ganze Jahr über bestimmt.

Im Januar 2022 will der Bastard Club seinen 20. Geburtstag feiern. Dass es dazu kommt, dessen sind sich Dirk Altenrath und Alexander „Schnalli“ Schröder ziemlich sicher. Altenrath leitet als Geschäftsführer des Vereins „Hardcore Family“ die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN