Medizinische Masken erforderlich Mit Anmeldung: Religiöse Veranstaltungen bleiben in Osnabrück erlaubt

Weiterhin erlaubt: Gottesdienste und andere religiöse Veranstaltungen in der Stadt Osnabrück. (Symbolfoto)Weiterhin erlaubt: Gottesdienste und andere religiöse Veranstaltungen in der Stadt Osnabrück. (Symbolfoto)
David Ebener

Osnabrück. Gottesdienste und andere religiöse Veranstaltungen sind in der Stadt Osnabrück trotz der Corona-Pandemie weiterhin möglich. Allerdings müssen größere Zusammenkünfte, die in Gebäuden stattfinden, jetzt angemeldet werden.

Das geht aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung hervor. Demnach sind "Zusammenkünfte zur Religionsausübung" grundsätzlich weiterhin erlaubt – vorausgesetzt, es gibt ein Hygienekonzept. Außerdem ist das Tragen geeigneter medizinischer Mask

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN