Stühlerücken vor der Kommunalwahl Osnabrücker SPD-Fraktion verliert zwei Ratsfrauen an die Unabhängigen

Nach der Entscheidung über den Flächenankauf in der Gartlage kam es zum Bruch: Agnes Kunze-Beermann (links) und Roswitha Pieszek wechselten von der SPD zu den Unabhängigen.Nach der Entscheidung über den Flächenankauf in der Gartlage kam es zum Bruch: Agnes Kunze-Beermann (links) und Roswitha Pieszek wechselten von der SPD zu den Unabhängigen.
Swaantje Hehmann

Osnabrück. Im Jahr der Kommunalwahl sind der SPD-Fraktion zwei von 13 Mitgliedern von der Fahne gegangen. Roswitha Pieszek und Agnes Kunze-Beermann wollen sich den Unabhängigen im Rat anschließen, die aus dem BOB und der UWG hervorgegangen sind. SPD-Fraktionschef Henning fordert sie auf, ihre Mandate niederzulegen.

Für Ralph Lübbe, den Vorsitzenden der Unabhängigen im Rat, ist es der zweite Triumph innerhalb von vier Wochen. Kurz vor Weihnachten hatte er angekündigt, dass seine Unabhängige Fraktion Osnabrück (Ufo, vomals BOB) mit Wulf-Siegmar Mie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN