Kino verkauft säckeweise Popcorn Wie die Filmpassage Osnabrück die Corona-Krise überleben will

Solange die Kinos nicht geöffnet werden dürfen, versucht Klaus Korte in der Filmpassage Osnabrück, säckeweise Popcorn zu verkaufen.Solange die Kinos nicht geöffnet werden dürfen, versucht Klaus Korte in der Filmpassage Osnabrück, säckeweise Popcorn zu verkaufen.
Jörn Martens

Osnabrück. Die Filmpassage Osnabrück muss sich einiges einfallen lassen, um die Corona-Krise zu überleben, denn seit November sind die Kinos geschlossen, und wann sie wieder öffnen dürfen, kann zurzeit niemand sagen. Die neueste Aktion des Lichtspielhauses in der Johannisstraße: Das Kino verkauft Popcorn – und zwar gleich säckeweise.

"Wir denken uns immer wieder neue Aktionen aus", berichtet Klaus Korte von der Filmpassage. So bietet er bereits länger Sesselpatenschaften an, durch die sich Kinobegeisterte für die Wiedereröffnung Vorteile wie etwa einen Gutsche

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN